Rettungsschilder

Herzlich willkommen auf der Startseite von Rettungsschilder.net
- Ihrem Informationsportal für "Rettungsschilder"

Rettungsschilder

Rettungsschilder werden oft auch synonym für Fluchtwegkennzeichnung verwendet. Es gibt aber noch andere Rettungsschilder, welche sich nicht auf Fluchtwege beziehen, sondern die in brenzligen Situation Einrichtungen kennzeichnen, die für eine „Rettung“ notwendig sind. Das Rettungsschild Defibrillator zeigt zum Beispiel wo dieser Apparat zur Behandlung von Herzinfarkten zu finden ist. Ein weiteres Rettungszeichen bestimmt beispielsweise den Ort des Arztes und ein anderes wiederum weist den Hilfesuchenden zur Krankentrage. Rettungsschilder sollen also nicht nur leiten sondern auch Standorte bestimmen. Der Einsatz von Rettungsschildern bedarf eines in sich stimmigen Gesamtkonzeptes. Insbesondere bei der Planung der expliziten Fluchtschilder die das Verlassen im Gefahrenfall ermöglichen sollen ist ein durchdachtes Konzept überlebenswichtig da Fehlplanungen im Ernstfall verheerende Folgen haben können. Ein Fluchtweg darf nicht im Nirgendwo oder an einer verschlossenen Tür enden.

Nachleuchtende Rettungsschilder sind bereits seit einigen Jahren Pflicht. Ausnahmen bilden oft Krankenhäuser oder polizeiliche Einrichtungen, da diese über gesonderte, mehrfach abgesicherte Stromversorgungen  verfügen und daher auch im Notfall die Fluchtmöglichkeit gewährleisten können. Rettungsschilder sind alles in allem eine besondere Form der Hinweisschilder. Auf Rettungsschildern darf in keinem Fall verzichtet werden, da sie die Sicherheit gewährleisten. Für diese Sicherheitsschilder sollte daher nach Möglichkeit mit ausgewiesenen Experten, eventuell auch mit Gutachtern Rücksprache gehalten werden, die den genauen Bedarf benennen können. Auch kann es nie schaden sich bei Behörden rückzuversichern, sofern nicht ohnehin eine Abnahme notwendig ist.  Egal wie man es dreht und wendet, Eines sollte beim Einsatz der Rettungszeichen nie vergessen: Rettungsschilder retten Leben. Vielleicht auch Ihres.